• Der HeuKing kommt per Spedition
  • Wir Versenden mit DHL
  • Stell uns Deine Fragen im Live-Chat
  • Ruf uns gerne an 04276 - 9632815
  • Der HeuKing kommt per Spedition
  • Wir Versenden mit DHL
  • Stell uns Deine Fragen im Live-Chat
  • Ruf uns gerne an 04276 - 9632815

Heubedampfer HeuKing ® (HK) 300 E

ab 2.199,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Produktdatenblatt
Lieferzeit: Ab 15.08.2022 Tag(e)

Beschreibung

Der neue Heubedampfer 300 E

Bekannt von der Pferd & Jagd 2019 sowie der Pferd Bodensee 2020

Bedampftes Heu aus dem Profi-Heubedampfer HeuKing (HK) 300 E, er überzeugt nicht nur in seiner Verarbeitung mit hochwertigen Materialien aus Edelstahl, sondern auch in seinem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis!

Doch wozu sollte man Heu überhaupt bedampfen, wenn eine Heustauballergie medizinisch nicht nachgewiesen ist? In jedem Fall sollte man auch Heu -bester Qualität- das ganze Jahr über nicht nur bei Allergikern, chronisch obstruktive Bronchitis (COB, COPD oder RAO) und Pferden mit bereits leichtem Husten oder Schnupfen bedampftes Heu füttern! Denn nicht immer muss eine Heustaub- oder Milbenballergie die Ursache sein. Zu staubiges Heu ist nur der Auslöser! Der Wahre Grund jedoch, und das will niemand hören weil sein Heu ja das beste ist, liegt nur im Heu selbst. Alle Atemwegsprobleme einschließlich Schleim aus den Nüstern und deren Ursache stammen zu 99% aus dem Heu. Es macht daher überhaupt keinen Sinn und ist völlig kontraproduktiv, Heu zu bewässern, nass zu machen oder gar zu tauchen und auszuwaschen. Dies beseitigt ausschließlich nur ein Symptom, den Husten, die Ursache selbst wird nicht beseitigt, sie wird verschlimmert, es ist nichts weiter als der schleichende tot. Gleiches gilt für die Inhalation die man sich sparen kann wenn man das Heu dauerhaft bedampft.

Hauptfaktor für Feuchtigkeit ist schlechtes Wetter, aber auch eine falsche Mäh- oder Lagertechnik kann dafür verantwortlich sein. Die Folge ist ein erhöhter Schimmel- und Bakterienbesatz. Besonders schlimm wüten thermophile Schimmelpilze – also solche, die Temperaturen ab 45 Grad aufwärts lieben – in gepresstem Heu, das sich während des Lagerns aufheizt. Je höher der Pressdruck, desto mehr Pilze. Am größten ist das Problem also in Rund- und großen Quaderballen. Tatsache ist: Das Raufutter wird immer schlechter. Bereits 2015 starben 2 von 10 erkrankten Pferden aus dem burgenländischen Andau, bei denen Besitzer und Polizei zunächst angenommen hatten, sie wären vergiftet worden. Tatsächlich waren aber Hefen- und Schimmelpilze die Täter. Sie hatten das Grundfutter der Tiere derart durchseucht, was zur Staubbindung auch noch gewässert wurde, sodass schwerwiegende gesundheitliche Probleme im gesamten Bestand auftraten. Laboranalysen des Lehrstuhls für Tierernährung und Diätetik an der LMU München finden in jeder dritten Probe Schimmel- oder Schwärzepilze, Milben-, Bakterien- und Hefebefall sowie Verunreinigungen durch Sand, Erde und Nagerkot jenseits der Toleranzgrenze. Lehrstuhlinhaberin Prof. Dr. Ellen Kienzle weiß: „Pferde werden dadurch langsam, aber sicher lungenkrank. Bereits bei rund drei Viertel aller Pferde findet man Schädigungen, wenn man deren Lungen endoskopiert – selbst wenn sie nur hin und wieder husten.“

Vorsicht!

Das bewässern oder gar auswaschen von Heu ist keine Option und hochgradig gefährlich! Zum einen haben wir den durch das bewässern oder auswaschen bekannten Nährstoffverlust, hier gehen Nährstoffe von bis zu 30% verloren und zum anderen, erhält das getrocknete Heu dadurch etwas zu trinken, d.h. das sich die vorhandenen Keime in Form von Sporen, Pilzen und Bakterien binnen weniger min. rasend schnell um bis zu 150% vermehren. Aus diesem Grund muss dringend davon abgeraten werden, Heu zur Bindung von Staub zu bewässern oder auszuwaschen.

Das Heu muss daher bedampft werden. Nicht immer ist eine Heustauballergie die Ursache für den Husten des Pferdes, es ist vielmehr eine auf eingeatmete Heu-Bestandteile hervorgerufene Reaktion des Heu-inneren welches seine Allergene Wirkung entfaltet, und über längere Zeit in das Pferd gelangt ist. Hier handelt es sich überwiegend um Schimmelsporen, Pilze, Milben, Bakterien sowie dessen Kot und weiteren Insektenrückständen die den Pferden erheblich und insbesondere, in den Herbst und Wintermonaten aber auch im Frühjahr zusetzen. Nicht zu vergessen sind auch Kotansammlungen von Mäusen, die gerne mal im Heu nisten. Aber auch Pollen, sowie eine Vielzahl von verschiedenen Bakterien und Viren aller Art und insbesondere, Fahrzeugabgase durch Luftübertragung finden sich im Heu wieder. Durch Hoch-erhitztes Wasser entsteht dann Wasserdampf wodurch ab 90° nahezu alles abstirbt was dem Pferd noch schädlich sein kann. Die Endtemperatur beträgt gem. Temperatur-Uhr ca. 95 bis 108°, nach ca. 50 - 70 min. (ab - 2 Grad im freien bis zu ca. 90 min. (abzgl. 10 min. Vorlaufzeit), je nach Heustruktur und Stopfverhalten. Kostspielige Tierarztbesuche fallen von heute auf morgen weg, Medikamente jeglicher Art, Kortison und Inhalation gehören schon nach ca. 24 - 96 Std. der Vergangenheit an. Bei ausgeprägter COB, COPD oder RAO kann es bis zu 10 Tagen dauern bis die Wirkung eintritt. Mit dem neuen HeuKing HK 300 E erhalten Sie einen bedien- und pflegeleichten Heubedampfer der, wie eingangs genannt, durch seine verbauten hochwertigen Materialien, aber letztlich auch durch seinen geringen Preis im Vergleich zum Wohle des Pferdes, sowie der Einsparung des Inhalation-Equipment und der Medikamente für sich selbst spricht. Der Profi-Heubedampfer HeuKing ® ist das in Deutschland Marktführende Produkt mit "Lebensmittelechter" EPP-Thermobox und dem höchsten Füllvolumen in verschiedenen Größen auf neuestem Stand der Technik als absolutes Highendgerät.

Das spricht für den HeuKing ®

Technische Daten:

- Motorkeistung 2.75 kW
- Spannung 230 V / 50 Hz
- Schlauchlänge 5 m f. Heubedampfer 1,60 m
- Tankvolumen 8 Ltr.
- Dampfzeit MAX. 100 min.
- Aufheiz -Zeit ca. 15-20 min. unter 0° bis 30 min.
- Netzkabellänge 5 m

- Im Winter leicht vor dem einfrieren zu schützen (einfach in die EPP-Thermobox o. in die Sattelkammer stellen)

Das spricht für die EPP-Thermobox:

- Lebensmittelechte EPP-Thermobox

- Höchstes Füllvolumen

- Leichtes Gewicht ca. 40 KG - 300 E

- Füllvolumen je nach Heustruktur zwischen ca. 20 bis 25 Kg (für 2 Pferde)

- Temperaturanzeige im Deckel, und Bodennähe
- Temperaturen zwischen ca. 95 bis 108° im Heu werden erreicht
- Gute und gleichmäßige Dampfverteilung durch speziell entwickeltes Leitungssystem aus hochwertigen Edelstahl
- Füllbar mit HD-Ballen, losem Heu, Lagen von Rund- oder Quaderballen und hitzebeständigen Heunetzen
- Leicht und bequem zu reinigen, einfach mit dem Handfeger ausfegen oder dem Schlauch ausspritzen

Weitere Vorteile im Überblick:

- 1 hochwertiger Edelstahl-Griff Mittig am Deckel für leichtes öffnen (nicht zum hin- u. herschieben am Griff geeignet)
- 5 hochwertige Lenkrollen 10 cm mit Feststellbremsen vorne für eine leichte Fahrbarkeit auf Robust fester Unterkonstruktion

- 4 hochwertige, auch optisch ansprechend, Kantenschutzecken aus Edelstahl am Deckel

- 2 Alu-Vollprofile am Boden zur Sicherung der Dampfspirale

- 4 Alu-Vollprofile im inneren zur Stabilisation

- 4 Alu-Vollprofile im Deckel zur Verhinderung einer Wölbung

- 4 hochwertige Scharniere aus Hochglanzpoliertem Edelstahl am hinteren Deckel und der Mittelkammer

- 5 Spannverschlüsse am Deckel (3 vorne sowie je 1 re. u. li.)

- 1 hochwertiges Edelstahlseil als Halteseil für den Deckel

- 2 Ablauflöcher vorne li. und hinten re. für sich ggfs. bildendes Kondenswasser was dort abläuft

- Außenmaße ca. 120 cm x 80 cm x 46 cm/Innenmaß 112 cm x 68cm x 40 cm (L/B/H) ca. 306 Ltr.

Lieferumfang:

1 Profi-Heubedampfer HeuKing HK 300 E

1 Profi-Dampferzeuger Wagner SF Pro (wird getrennt geliefert)

Du möchtest informiert sein oder eine schnelle Lieferung:

Hier hast Du die Möglichkeit zusätzliche Optionen zu buchen, sollte das passende auch für Dich dabei sein, gibst Du das bitte im Zusatzfeld des Bestellvorgangs unter "Bemerkungen zur Bestellung" an.

*Speedtime Next-Day + 24 Zusätzliche Kosten 35 € zzgl. USt. (24 Std. Lieferung)

**Terminlieferung Regio 48 Zusätzliche Kosten 25 € zzgl. USt. (48 Std. Lieferung)

***Telefonische Ankündigung 1 Std. vor Anlieferung (Fahrer-Avis) 6,50 € zzgl. USt.

****Avisieren per E-Mail oder Telefon 5,50 € zzgl. USt.

Lieferverzögerungen:

Die Wagner Dampferzeuger sind erst ab Aug. 2022 wieder Lieferbar. Hierzu teilte die Firma Wagner mit dass die Lieferungen erst wieder dann möglich sind aufgrund der weltweiten Materialbeschaffungsprobleme. Eine Übergangslösung (Wagner SteamForce) wird solange Kostenfrei zur Verfügung gestellt. Das Übergangsgerät braucht nicht zurückgegeben werden.

Speditionsversand: Österreich für den HK 300; 600 u. 900 E:

Die Verpackungs- u. Versandkosten für den Paketversand des Dampferzeugers werden mit 39 € sowie zusätzlichen Frachtgebühren des Fernverkehrs iHv. 125 € berechnet und sind insgesamt zum Kaufpreis iHv. 164,00 € hinzuzurechnen.

https://heuking-bolm.de/l/shipping

Speditionsversand: Schweiz für den HK 300; 600 u. 900 E:

Die Verpackungs- u. Versandkosten für den Paketversand des Dampferzeugers werden mit 59 € sowie zusätzlichen Frachtgebühren des Fernverkehrs 185,50 € zzgl. 55 € Ausfuhrgebühr (AE) iHv. 299,50 € hinzuzurechnen.

https://heuking-bolm.de/l/shipping

Sonstiges:

EPP: das Kürzel steht für expandiertes Polypropylen. Die Schaumstoffperlen enthalten neben Kunststoff einfach nur Luft. Deshalb ist EPP besonders umwelt- und Lebensmittelfreundlich und leicht zu recyceln, weil es zu 90% in der Lebensmittelindustrie als Verpackungs- und Transportmittel der Lebensmittel eingesetzt wird. Die EPP-Thermo-Boxen sind aufgrund ihrer hohen Verarbeitungsqualität über einen langen Zeitraum unter schwierigsten Bedingungen (z.B. extreme Kälte oder Wärme -40°C bis + 120°C) in Lebensmittelchter Qualität die einzigen Boxen, die für den Dauereinsatz für Heubedampfer geeignet sind.