• Speditionsversand
  • DHL Standard Versand
  • Lieferung durch Hermes
  • DPD Lieferung
  • Stellen Sie Ihre Fragen per Chat
  • Speditionsversand
  • DHL Standard Versand
  • Lieferung durch Hermes
  • DPD Lieferung
  • Stellen Sie Ihre Fragen per Chat
Die Häufigsten Fragen & Antworten über den HeuKing

Die Häufigsten Fragen & Antworten über den HeuKing

galopp

Schalten sich die Geräte automatisiert ab?

Leider nicht, um das Ende der Betriebszeit nicht überwachen zu müssen, kann eine Zeitschaltuhr für die Steckdose verwendet werden. Diese ist nicht im Lieferumfang enthalten. Der Gerätebetrieb ohne Wasser kann zur Beschädigung führen.

Innerhalb welcher Zeit sollte das Heu verfüttert werden?

Das bedampfte Heu sollte innerhalb von 12 Stunden verfüttert werden. Je kürzer die Zeit zwischen Bedampfen und Fütterung, desto geringer das Risiko, dass sich erneut allergene Mikroorganismen ansammeln. Manche Pferde fressen das Heu gern warm, andere lassen es lieber abkühlen, was recht schnell geht, sobald es nach der Entnahme aus dem Heubehälter in die Raufe umgepackt wurde.

horse-1074867_1920

Tritt beim Bedampfen ein Nährstoffverlust auf?

Der Nährstoffverlust liegt bei unter 10%.

Ist es ein Outdoorgerät?

Grundsätzlich sind die Heubedampfer für den Betrieb in trockener Umgebung hergestellt. Auf jeden Fall ist der Dampferzeuger vor Niederschlag zu schützen. Der Heubehälter sollte im Stall, zumindest aber unter einem Schauer stehen, um den Behälter zu schonen.

Wie hoch sind die Stromkosten?

In der Regel und je nach Stromanbieter sowie Bedampfungsvorgänge fallen hier tgl. Kosten von 0,70 bis 1,50 € an. Das richtet sich danach ob Sie 1-mal oder mehrfach bedampfen.

equestrian-4426777_1920

Welche Temperaturen entstehen beim Bedampfen im Heu?

Im Heubehälter werden Temperaturen bis zu ca. 100° und höher erreicht. Der Dampf tritt aus der Dampfleitung aus hochwertigem Edelstahl 2 cm über dem Boden aus und zieht von den Austrittsöffnungen auf dem kürzesten und leichtesten Weg direkt nach oben. Deshalb breitet sich die Hitze zunächst im oberen Bereich des Heubehälter aus und setzt sich dann nach unten fort. Um die für die allergische Reaktion des Pferdes hauptsächlich verantwortlichen Mikroorganismen zuverlässig unschädlich zu machen, müssen Temperaturen oberhalb von 90° erreicht werden.

Wie sollte ich den Heubehälter befüllen?

Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn das Heu von Rund- oder Quaderballen zunächst aufgeschüttelt und dann möglichst gleichmäßig fest in den Heubehälter eingelegt wird. Das Heu kann auch in Heunetze gefüllt und dann in den Heubehälter eingelegt werden. Gebundene Kleinballen sollten nicht zu fest gepresst sein, es empfiehlt sich, die Bänder nach dem einlegen der HD - Ballen zu entfernen.

horses-508800_1920

Warum soll statt Kupfer Edelstahl verwendet werden?

Was ist Kupfer?

Kupfer ist ein Metall, das jahrelang als das Material schlechthin für Trinkwasserleitungen angesehen wurde. Es ist ein leichtes und formbares Metall. Darüber hinaus bietet es einen guten Widerstand gegen Korrosion. Dennoch wurde es immer wegen der Kupferionen kritisiert, die freigesetzt in das Trinkwasser der Gesundheit des Menschen schaden könnten. Die Europäische Kommission hat eine detaillierte Studie in Auftrag gegeben, um die von unterschiedlichen Metallen und Kunststoffen in das Trinkwasser abgegebene Menge von Substanzen festzustellen. Die Ergebnisse bezüglich des Kupfers sind recht enttäuschend, während sie für Edelstahl besonders positiv sind. Nach Untersuchung der Ergebnisse einer von der Europäischen Kommission geförderten spezifischen Forschungsstudie stellt Buijs heraus, dass die chemische Zusammensetzung des Edelstahls zweifelsfrei eine höhere Hygiene garantiert und sich somit als beste Wahl für Trinkwasseranlagen auszeichnet.

horse-3384930_1920

Bakterien

Trinkwasser sollte die öffentliche Gesundheit nicht gefährden und diese Gefahr ist direkt mit dem Vorhandensein von Bakterien verknüpft. Bakterien haften bevorzugt an Oberflächen, wo sie einen schädlichen Biofilm bilden können. Es konnte festgestellt werden, dass die Oberfläche von Kupfer viel geeigneter für diese Anhaftungen ist als Edelstahl, auch wenn wir eigentlich vom Gegenteil ausgehen, da Kupfer ja für seine antibakterielle Wirkung bekannt ist. Die Oberfläche von Edelstahl ist härter und glatter und daher "unwirtlicher" für solche Mikroorganismen, während die Oberfläche von Kupfer das Wachstum von Bakterien fördert.

Mithin ist also mehr als dringend von einem Dampfverteilungssystem aus Kupfer abzuraten, der in der Leitung befindliche Biofilm und die äußere raue Oberfläche, die durch die Hitze und das anlaufen noch rauer werden, sind extrem Keimbelastet. Aus diesem Grunde verwendet das Pferdesport & Rehazentrum beim Bau von Heubedampfern ausschließlich und nur hochwertigen Edelstahl.

horse-164914_1280

Was muss ich beachten wenn ich Heunetze verwende?

Heunetze aus Nylon können bei den hohen Temperaturen schrumpfen oder spröde werden und, insbesondere, werden schädliche Inhaltsstoffe aus dem Nylon ins Heu übertragen. Mit Netzen aus PP (Polypropylen) sollte es keine Probleme geben. Hier sind Hitzebeständige Heunetze zu empfehlen, die Sie auch in unserem Shop bestellen können.

Was geschieht im Winter bei Frost?

Die Geräte können auch bei Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes betrieben werden. Nach dem Betrieb kann im Dampfgenerator oder im Dampfschlauch verbliebenes Restwasser gefrieren. Dieses wird durch die erneute Inbetriebnahme des Gerätes wieder aufgetaut. Es kann aber zur Überhitzung und Beschädigungen des Dampferzeugers führen. Deshalb müssen das Dampfgerät und der Dampfschlauch bei Umgebungstemperaturen unter 0°C nach dem Betrieb von Restwasser befreit werden. Das ist mit wenigen Handgriffen einfach zu erledigen. Dieser Vorgang ist in der Bedienungsanleitung beschrieben. Sollten der Dampferzeuger oder der Dampfschlauch dennoch einmal eingefroren sein, muss das Eis vor Inbetriebnahme des Gerätes aufgetaut werden. Restwasser im inneren des HeuKing ist nicht vorhanden!

horses-1771721_1920

Wie steht es um die Gerätepflege und Wartung?

Aus hygienischen Gründen sollte der Heubehälter nach jedem Arbeitszyklus gründlich gereinigt werden. Beim HeuKing empfiehlt sich das Ausfegen mit einem Handfeger. Das Dampfverteilungssystem kann dafür mit einem Handgriff aus den Halterungen am Boden herausgenommen werden, ist aber im Normalfall nicht erforderlich, da der Abstand zum Boden 2 cm beträgt. Sollte das Gerät für mehrere Tage oder einen längeren Zeitraum nicht eingesetzt werden, sollte der Tank des Dampferzeugers vollständig entleert werden. Um seine volle Funktionsfähigkeit zu erhalten, muss der Dampferzeuger in regelmäßigen Abständen entkalkt werden. Die Zeitabstände richten sich nach Härtegrad des verwendeten Wassers und Häufigkeit des Gebrauchs. Für die Entklakung der HeuKing Geräte können handelsübliche Mittel verwendet werden. Bei den HeuKing Geräten können Kalkablagerungen am Glas der Füllstandsanzeige erkannt werden, des Weiteren kann man durch die Einfüllöffnung in den Tank hineinschauen. Dazu wird eine kleine Leuchte benötigt. So kann man das innere einer kleinen Sichtkontrolle unterziehen. Sobald auf dem Heizelement weiße Ablagerungen zu erkennen sind, ist eine Entkalkung fällig. Ich persönlich entkalke 1-mal wöchentlich.

horse-1441289_1920

Muss auch das Dampfleitungssystem aus Edelstahl im entkalkt werden?

Da Wasserdampf keinen Kalk enthält ist ein entkalken nicht erforderlich.

Ist das bedampfte Heu eine Futterumstellung?

Heulage, Silage, Heu oder wie hier, bedampftes Heu ist grundsätzlich eine Futterumstellung und bedeutet einen massiven Eingriff in das Verdauungssystem des Pferdes. Um Risiken zu vermindern kann die Umstellung schrittweise über ein paar Tage verteilt vorgenommen und die Reaktion der Pferde auf das neue Futter beobachtet werden. In seltenen Fällen wurde beobachtet, dass Pferde bei zu schneller Umstellung mit Kotwasser reagieren.

Und wenn meine Fragen hier nicht aufgeführt sind?

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie mich gerne per E-Mail außerhalb der Geschäftszeiten oder auch gerne telefonisch innerhalb derselben, gerne bin ich immer für Sie da und berate Sie auch im näheren Umfeld vor Ort.

mammal-3320434_1920

Häufige Fragen & Antworten